Mentoring

 

Das Mentoring Programm stellt deutschlandweit Stipendiaten aus unterschiedlichen Social Impact Programmen einen SAP Mentor als Unterstützung zur Seite. Das skills based Mentoring erfolgt durch SAP Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Themenbereichen und deckt neben dem Mentoring auch Coachings durch SAP Mitarbeiter ab.

Im Rahmen des gesellschaftlichen Engagements unterstützt SAP Corporate Social Responsibility Social Entrepreneurship. Zentraler Bestandteil dieses Engagements ist das Programm Startery Mentoring, bei dem SAP jungen sozialen Start-Ups auch Mentoren zur Seite stellt.


WAS IST STARTERY?

Mit einer Geschäftsidee möchtest Du als Social Entrepreneur gesellschaftliche Probleme unserer Zeit auf unternehmerische Weise lösen: Social Impact gGmbH unterstützt gemeinsam mit SAP Sozialunternehmer bei ihrer Existenzgründung.

Das Programm bietet eine Unterstützungsstruktur mit Stipendien, regionalen Büros (Arbeitsplatz, Coaching, Netzwerk etc.) und Mentoring durch SAP Mentoren.

WAS IST EIN MENTOR?

Ein Mentor zeichnet sich durch einen Erfahrungs- und Wissensvorsprung aus, mit dem er seinem Mentee in seiner Entwicklung, während des Existenzgründungsprozesses unterstützt. An vielen Punkten im Prozess zur Gründung eines Sozialunternehmens kann die Begleitung sowohl fachlich als auch persönlich weitehelfen. Hierbei gibt der erfahrene Professional (Mentor) fachliches Wissen und Erfahrung an den Professional mit weniger Erfahrung (Mentee) weiter.

WAS KANN EIN SAP MENTOR LEISTEN?

  • Weitergabe von eigener Erfahrung und Wissen an die nächste Generation
  • Beispielsweise im Umgang mit Entscheidungen, Partnern, dem eigenen Team, Unternehmensprozessen etc.
  • Sowohl fachliche als auch persönliche Begleitung eines sozialen Start-Ups
  • Fachliches Begleitung in Kompetenzbereichen unterschiedlicher Art
  • Allgemeines kritisches Feedback zu Geschäftsidee und Geschäftsmodell

WAS HAT EIN MENTOR VON SEINEM ENGAGEMENT?

  • Aktiver Teil der Social Entrepreneurship Community sein und sozialen Wandel mitgestalten
  • Beitrag zum sozialen Unternehmensziel des jeweiligen Start-Ups
  • Neue Perspektive in die inspirierenden sozialen Start-Ups
  • Einbringen eigener Kompetenzen in neuem Umfeld
  • Fähigkeiten, Wissen und Erfahrung teilen und selbst dabei lernen
  • Kontakt zu jungen dynamischen Gründerpersönlichkeiten

Hintergrund

Was ist Mentoring?

Als „das, was nicht in einem Lehrbuch steht“ lässt sich der Inhalt des Wissenstransfers beschreiben, der beim Mentoring stattfindet. Seit der Antike ist Mentoring als Erfahrungsaustausch zwischen einem erfahrenerem und einem weniger erfahrenerem Menschen eine bewährte Form des informellen Lernens. Mentoring bezeichnet den Austausch zwischen einem erfahreneren Menschen (Mentor), der Wissen und Erfahrung an einen weniger erfahreneren Menschen (Mentee) weitergibt. Mentoren zeichnen sich durch ihren Vorsprung an Erfahrung allgemein oder in bestimmten Bereichen aus, nicht durch eine formelle Ausbildung. 

„Ich würde alles noch einmal so machen, wie ich es getan habe. Bis auf eine Ausnahme: Ich würde früher bessere Berater suchen.“ (Aristoteles)

Frühe Unterstützung und Begleitung schon in der Anfangsphase einer Geschäftsidee ist das, was das Stipendienprogramm Social Impact Start auszeichnet. Mentoring kann hier einen wichtigen Beitrag liefern. An vielen Punkten im Prozess zur Gründung eines Sozialunternehmens kann die Begleitung sowohl fachlich als auch persönlich unterstützen. Jedoch: Mentoring ist mehr als nur gute Ratschläge.

Mentoring kann auf Weitergabe von situativen beruflichen Denkmustern, Einstellungen, Arbeitsstil oder Wissen beruhen und bei der Weiterentwicklung unterstützen. Hierbei kann Mentoring Elemente aus fachlicher Beratung, Sparring, Coaching u.a. beinhalten. Ein Mentor ist ein wohlwollender, inspirierender Zuhörer, Vertrauter und Erfahrungsgeber.


Mentoring für Sozialunternehmer

„Grundlegend für das Mentoring ist, dass es nicht den einen Weg zum Mentoring gibt. Vielmehr ist das Mentoring als eine besondere Art der Beziehung geprägt durch und abhängig von den Gründerteams und den Mentoren selbst.“ (SAP Mentor Marc-Alexander) 

Die Startery ist ein Unterstützungsprogramm für Sozialunternehmer, das individuelle Betreuung während der Existenzgründung des sozialen Start-Ups bietet.

Mit dem Mentoring-Programm bringen wir die Ideen von jungen Start-Ups für die Lösung sozialer Herausforderungen zusammen mit langjähriger breiter wie auch fachspezifischer Erfahrung in der SAP - aus dem Business allgemein und auch aus bestimmten Bereichen.

Die Kraft des Mentorings liegt für sowohl Mentees als auch für Mentoren im Perspektivwechsel.

Mentoren nehmen die Vogelperspektive ein - mit dem Hintergrund langjähriger Erfahrung in verschiedenen Business-Bereichen. Somit kann der Mentor Einschätzungen geben, die dem Mentee eine neue Bewertung und Orientierung sein kann. Der Mentor ist nicht Teil des Teams, sondern Außenstehender mit anderem Hintergrund, der jedoch stark genug in Idee des Mentees hineingedacht und in das soziale Start-Up eingearbeitet ist, um zu den projektrelevanten Inhalten reflektieren und beraten zu können.

Inhaltlich ist dem Mentoring keine Vorgabe oder Grenze gesetzt. Dieser ist abhängig von Bedarf der Stipendiaten und Hintergrund der Mentoren. Der Fokus kann sowohl auf fachlichen als auch auf persönlichen Themen liegen.

Der Mentor kann eine Vertrauensperson sein, bei dem manche Themen ihren Platz finden, wo das eigene Team nicht weiterkommt, oder eine alternative Perspektive hilfreich für die Weiterentwicklung ist.

Im Unterschied zu anderen Beratern, die meist eine professionelle (Berater-)Rolle einnehmen, kann der Mentor „Verbündeter“ sein und darf Leidenschaft für seine Mentees und ihr Projekt entwickeln. Hierin liegt die Besonderheit des Mentorings.

Mentoren bekommen Einblick in inspirierende soziale Start-Ups und können aktiver Teil der Social Entrepreneurship Community sein. Der Kontakt zu jungen dynamischen Gründerpersönlichkeiten sowie die Herangehensweise des Sozialunternehmertums können ein bereichernder Perspektivwechsel auch für die eigene Arbeit des Mentors sein.

Mentoren- und Unterstützer-Netzwerk

Das Mentoren- und Unterstützer-Netzwerk innerhalb der SAP für die Stipendiaten ist sehr groß, wächst kontinuierlich an und umfasst zahlreiche Fachbereiche.

Von A wie App-Review bis Z wie Zeitmanagement bieten die Experten und Mentoren Unterstützung mit diversen und zahlreichen Angeboten.

Auch bei intensiven bestehenden Mentoring-Beziehungen kann es sinnvoll sein, sich von anderen Fachbereichen Input zu holen oder andere Experten einzubinden.
Hier bieten wir auch punktuell fachlichen Input und Austausch an. 



Startery ist eine Initiative von SAP und Social Impact.