CAMP

 

SAP UND SOCIAL IMPACT SCHICKEN SOZIALINNOVATIVE STARTUPS FÜR EINE WOCHE INS STARTERY CAMP! MIT DER GEMEINSAMEN INITIATIVE STARTERY CAMP WOLLEN SAP UND SOCIAL IMPACT SOCIAL STARTUPS UND VEREINE IN EINEM EINWÖCHIGEN INTENSIV-WORKSHOP IN WALLDORF FÜR DIE GRÜNDUNG BZW. WEITERENTWICKLUNG FIT MACHEN.


 

Für das Startery Camp 2016 haben uns viele tolle Ideen erreicht. Nachdem die 50 Finalisten für das Startery Camp fest standen, ging es in ein öffenliches Voting.

 

Das Startery Camp 2016 lief für 22 Social Startups und gemeinnützige Vereine von 20. bis 24. Juni 2016. Einen Rückblick haben wir in der Grafik rechts für Sie!

Mit einem Klick vergrößert sich die Grafik.

  •  

     


WAS IST DAS STARTERY CAMP?

Unser Programm Startery Camp beinhaltet:

  • Information und professionelle Qualifizierung im Bereich Social Entrepreneurship
  • Teilnahme am Startery Camp von 20.-24. Juni 2016 mit Experten von SAP und Social Impact rund um die Themen Existenzgründung und Gemeinnützigkeit, Design Thinking, Business Modell Entwicklung, Team Building, Organisationsentwicklung & Wirkungsmessung bei SAP in Walldorf
  • Flexible Workshop-Module in den Bereichen Sales, PR, Finanzierung, Social Entrepreneurship, Design Thinking, Business Model, Team Building, Organisationsentwicklung und Weitere.
  • persönliches Mentoring und Workshopangebote durch SAP Mitarbeiter für sechs Monate
  • vielfältige Kontakte zu Unternehmen, Behörden und Interessensgruppen
  • Exklusiven Zugang zur Social Impact Net - Plattform für die Entwicklung eines Geschäftsmodells 

ZIELGRUPPE

Das Startery Camp ist für Menschen gedacht, die bereits eine Idee zur Lösung eines gesellschaftlichen Problems haben und damit gern ein Unternehmen gründen möchten.

Egal in welchem Bereich Menschen aktiv werden möchten: Armut, Demografischer Wandel, Migration, Umwelt, Nachhaltigkeit – wir unterstützen sie bei der Entwicklung ihrer Idee. Insbesondere suchen wir Lösungsansätze bei denen die Themen Sport und Bildung sowie Nutzung digitaler Technologien (IT) zur Lösung eines gesellschaftlichen Problems eine Rolle spielen.

Dabei ist egal, ob ein Verein, eine GmbH, Genossenschaft oder andere Rechtsform gegründet werden soll. Gemeinnützige Vereine, die sich weiterentwickeln möchten, können sich ebenfalls bewerben.

Einzige Bedingung: Dein Wohnsitz muss in D, A oder CH sein.


NACH WELCHEN KRITERIEN WIR AUSWÄHLEN 

  • Verfügt die Idee über Potenzial zur Weiterentwicklung?
  • Ist die Geschäftsidee realistisch und glaubwürdig umsetzbar?
  • Wird die Lösung eines gesellschaftlichen Problems adressiert?
  • Ist die Idee innovativ?
  • Ist das Team motiviert und bringt nötiges Know-How mit?

Startery ist eine Initiative von SAP und Social Impact.